(Presse-)berichte

 

Dokumentation der Berichte im Trierischen Volksfreund zum Gelöbnis am 24.5.2017:


Trierischer Volksfreund 22.5.2017

Breitseiten gegen die Bundeswehr

(Trier) Friedensaktivisten protestieren gegen ein öffentliches Gelöbnis von jungen Rekruten in Trier. Sie sehen darin eine Verklärung des Militärs und eine Anknüpfung an Wehrmachtsrituale.

22.05.2017 Bernd Wientjes und Florian Schlecht

Mitten in der Diskussion um Traditionen und Wehrmachtsandenken bei der Bundeswehr sorgt ein öffentliches Gelöbnis von 119 Rekruten am Mittwoch in Trier für Kritik. Die 119 jungen Soldaten, die erstmals vor den Kaiserthermen ihren Eid ablegen sollen, stammen vom Fallschirmjägerregiment 26 in Zweibrücken. Unter den Rekruten sind auch fünf Minderjährige.…

weiterlesen

Presse zur Vortragsreihe Problem Bundeswehr


Trierischer Volksfreund 24.4.2017


Vortragsreihe zum "Problem mit der Bundeswehr"
(Trier) Trier (red) Im Rahmen der Kampagne "Krieg beginnt hier" präsentiert die Arbeitsgemeinschaft Frieden (AGF) Trier eine Vortragsreihe in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz. In drei Vorträgen wird die Funktion der Bundeswehr kritisch beleuchtet.
Der erste Vortrag am Dienstag 25. April, heißt "Das neue Weißbuch der Bundeswehr, Kriegslogik statt Friedenspolitik". Dabei wird das "friedenspolitisch besorgniserregende Dokument" von Jacqueline Andres von der Informationsstelle Militarisierung Tübingen analysiert.


Danach geht es am Donnerstag, 4. Mai, um den "Werbefeldzug der Bundeswehr 2.0 - Strategien gegen diese Militarisierung". Referent…

weiterlesen

Presseberichte Ostermärsche - Trierischer Volksfreund 21.04.2014

Protest für atomwaffenfreie Welt
(Büchel) Bundesweit haben sich am Osterwochenende einige Tausend Menschen an Ostermärschen für Frieden und Abrüstung beteiligt. Am Fliegerhorst in Büchel demonstrierten 250 Atomwaffengegner für eine Welt ohne Atomwaffen.
Büchel. Mit bundesweit etwa 80 Veranstaltungen hat die Friedensbewegung am Osterwochenende für eine Welt ohne Krieg und Gewalt geworben. Einige Tausend Menschen kamen bei Ostermärschen und -spaziergängen, Kundgebungen und Friedensfesten zusammen.


Am Fliegerhorst in Büchel (Kreis Cochem-Zell) demonstrierten gestern 250 Menschen für eine Welt ohne Atomwaffen. Ihr Protest richtete sich vor allem gegen die letzten amerikanischen Atomwaffen in Deutschland. Sie sollen in…

weiterlesen

Presseberichte Ostermärsche

Beitrag des SWR Fernsehens:  http://www.swr.de/swraktuell/rp/kaiserslautern/ostermarsch-wieder-zur-airbase-ramstein/-/id=1632/did=19372816/nid=1632/1veamsc/
 
Zeitungsberichte Rheinpfalz und Kirchenbote: -anbei -

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Presse Ostermarsch Kirchenbote.pdf 489 KB
Presse Ostermarsch 2017 Rheinpfalz.pdf 684 KB

weiterlesen

Pressebericht zum Start der Kampagne 2017:


Krieg beginnt hier – Stoppt den Rüstungs-DIEHL
Protestaktion vor dem Werkstor in Mariahütte (Karl-Diehl-Straße, 66620 Nonnweiler)
Scharflinks 20.03.17
http://www.scharf-links.de/47.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=59921&cHash=4449c76ee7

Friedenskampagne zeigt auch 2017 deutsche Kriegsbeteiligungen auf
Krieg beginnt hier! - Unser Widerstand auch
Scharflinks 23.03.17
http://www.scharf-links.de/47.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=59979&cHash=5eb23b0f19


Kampagne 'Krieg beginnt hier' mobilisiert zu Ostermärschen der Region
Scharflinks 13.04.17
http://www.scharf-links.de/47.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=60289&cHash=1e70564307

weiterlesen

Protest gegen Militärmusik

Protest gegen Militärmusik

Gute Musik für einen guten Zweck, um damit fragwürdige Bundeswehr­einsätze zu legitimieren? das fragte die AGF mit einer Mahnwache am Donnerstag 23.3.2017 ab 19 Uhr vor der Europahalle Trier wo um 20 Uhr ein Konzert des Bundeswehr-Musikkorps zugunsten sozialer Projekt v.a. für die Obdachlosenhilfe stattfand.


Die Militärmusik der Bundeswehr kostet etwa 50 Mio. € pro Jahr. Soziale Projekte wie z.B. Obdach­lose nachhaltig zu unter­stützen wäre damit ein Leichtes. Was hier stattfindet ist musikalische Militärwerbung. Es geht um eine gutes Image und Zu­stimmung für Aufrüstung und Auslands­einsätze.Diese Sympathie-Werbung vertuscht die eigent­lichen Ziele für die Soldatinnen und Soldaten in den Krieg ziehen sollen, Leib und Leben riskieren und immer öfter traumatisiert, verstümmelt und auch tot nach hause kommen. So unsere Kritik. Bei solchen Konzerten werden die Gräuel des Krieges und die unsozialen Rüstungsausgaben mit Musik übertüncht und verschwiegen.…

weiterlesen

Junge welt 2.7.2016 Wochenendbeilage Seite 1

»Wer nur die USA sieht, entschuldigt den deutschen Imperialismus«

 

Gespräch mit Tobias Pflüger. Über die Militarisierung der Bundesrepublik, Proteste gegen die Armee und den seit Jahren schwelenden Streit in der Friedensbewegung (Johannes Supe)

Die Bundesrepublik rüstet auf. 130 Milliarden Euro sollen der Armee bis zum Jahr 2030 für investive Ausgaben zur Verfügung gestellt werden. Das sind bis zu 60 Milliarden Euro an zusätzlichen Mitteln, die die Bundeswehr insgesamt in den kommenden Jahren erhält. Weiß man bereits, wofür das Geld ausgegeben werden soll?

Heruntergerechnet wären das etwa neun Milliarden Euro pro Jahr, die…

weiterlesen

Wochenspiegel Trier 17.6.2016

„Tag der Bundeswehr“ - „Friedensfest“

Artikel mit zahlreichen Fotos zum Tag der Bundeswehr und dem Friedensfest der Kampagne Krieg beginnt hier am 11.6.2016 vor der Wehrtechnischen Dienststelle in Trier

Artikel als pdf:

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Wochenspiegel Artikel als pdfWochenspiegel Artikel als pdf2569 KB

weiterlesen

Regiogeflüster - Das Magazin für die Region Kaiserslautern - April 2016

Pazifismus als Perspektive

Krieg beginnt hier – Widerstand dagegen auch, unter diesem Motto zeigen mehrer Friede4ngruppen in der Reigion Flagge gegen Krieg und Gewalt. Zugelich wollen sie Alternativen zur friedlichen Konfliktlösung geben und so einen Debattenbeitrag leisten.

 

Artikel mit Kommentar von Andreas Erb „Stell Dir vor!“

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Seite 2 REgiogeflüsterartikel als pdfSeite 2 REgiogeflüsterartikel als pdf1710 KB
Seite 1 Regiogeflüsterartikel als pdfSeite 1 Regiogeflüsterartikel als pdf1625 KB

weiterlesen

Trierischer Volksfreund 13.06.2016

„Mama, kann man hier eigentlich Panzer kaufen?“

Tag der Bundeswehr auf der Wehrtechnischen Dienststelle

Etwa 7000 Menschen haben am Samstag die Wehrtechnische Dienststelle auf dem Grüneberg in Trier besucht. Beim Tag der Bundeswehr sind dort unter anderem Panzer durch den Matsch geprescht. So konnten sich die Besucher ein Bild von der Arbeit der Soldaten machen.

Von unserer Mitarbeiterin Karin Pütz

Trier. Mit 10 000 Besuchern hatte man gerechnet – am Ende sind es etwas mehr als 7000 Gäste, die auf das 210 Hektar große Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) auf dem Grüneberg zum Tag der…

weiterlesen